Rückblick

Von der Gründung bis zu einem der größten Wohnungsunternehmen des Territoriums

Unsere Genossenschaft wurde am 28. Mai 1954 als eine der zahlreichen Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften (AWG) in der ehemaligen DDR gegründet.

Im Laufe der Jahre entstanden im Stadtgebiet Freital zahlreiche Wohnanlagen unserer Genossenschaft komplett oder in Teilen im Eigentum unserer Genossenschaft. Heute haben wir nicht nur im Freitaler Stadtgebiet Wohnanlagen, sondern ebenfalls in den Ortslagen von Bannewitz, Rabenau und Wilsdruff attraktive Wohnungsbestände.

Die Genossenschaft hatte aufgrund ihrer Schulden aus dem DDR-Wohnungsbau im Rahmen der Lösung dieser Altschuldenproblematik 15 Prozent ihres Wohnungsbestandes zu veräußern. Zum Stichtag 31.12.2016 sind 2.386 Wohnungen und 7 Gewerbeeinheiten im Bestand. Diese liegen mehrheitlich in Freital, aber auch in den umliegenden Kommunen (Bannewitz, Rabenau, Wilsdruff).

Die Freitaler Wohnungsgenossenschaft eG (gewo) gehört mit zu den größten Wohnungsunternehmen des Territoriums. >> Alle Infos als PDF

Organe der Genossenschaft

Mitglieder der Freitaler Wohnungsgenossenschaft eG (gewo): 2412 Personen*

Vorstand
2
Vorstands-
mitglieder
Aufsichtsrat
7
Aufsichtsrats-
mitglieder
Vertreter
50
gewählte
Vertreter

Eines unserer festgelegten Unternehmensziele besteht darin, Mitgliedern unserer Genossenschaft Wohnungen mit modernem Standard zu bezahlbaren Preisen anzubieten – und dies dauerhaft. Jeden Wohnungsinteressenten bitten wir zu prüfen, ob unsere Angebote dieses Ziel erfüllen können. Die durchschnittliche Kaltmiete des gesamten Wohnungsbestands beträgt 4,38 EUR* pro Quadratmeter Wohnfläche.


*Stand: 31.12.2016